„Sei mir ein starker Hort, dahin ich immer fliehen kann, der du zugesagt hast mir zu helfen“ (Psalm 71,3)

Liebe Gemeinde,

Wochen und Monate sind nun vergangen, in denen wir zunächst einen gehörigen Schrecken bekommen, dann aber schleunigst versucht haben, uns vorzusehen, so weit das möglich schien. Verunsichert blieben wir aber und informierten uns laufend über die Gefahren, denen wir uns ausgesetzt sahen. Eine Nachricht beruhigte uns ein wenig, die nächste aber konnte uns schon wieder verstören. So hin und hergerissen waren wir permanent. Irgendwann konnten wir keine Talkshows mit Virologen und Politikern mehr hören.

Morgengebet von Dietrich Bonhoeffer

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages. Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; ich kann es nicht allein. In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht; ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht; ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe; ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede; in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld; ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.

Subscribe to Friedenskirche Stadtbergen RSS